Datenschutzrichtlinien zu Stellenausschreibungen

Hranipex a.s., mit seinen Niederlassungen und Tochtergesellschaften („Hranipex“, „uns“ oder „wir“) verstehen, dass Privatsphäre für alle Bewerber sehr wichtig ist. Hranipex a.s., mit seinen Niederlassungen und Tochtergesellschaften, verarbeitet persönliche Daten im Rahmen eines Controllers. Wir sind engagiert die Privatsphäre zu respektieren, genauso wie private Daten unserer Kandidaten zu schützen - jede Information über die Identität jeder individuellen Person. Diese Datenschutzrichtlinie zu Stellenausschreibungen beschreibt, wie wir persönliche Daten während des Bewerbungsprozesses verarbeiten und schützen.

Diese Datenschutzrichtlinien beziehen sich nur auf die persönlichen Daten von Bewerbern und potentiellen Kandidaten. Es bezieht sich nicht auf unsere Mitarbeiter, Auftragnehmer, Kunden oder andere persönliche Daten die Hranipex für andere Zwecke sammelt.

Wie in dieser Datenschutzrichtlinie verwendet, mit „persönliche Daten“ sind Informationen welche die Bewerber und potenzielle Kandidaten mit einer Anstellung bei uns identifiziert, entweder eingereicht als Teil einer Online-Bewerbung und/oder durch alternative Medienkanäle (z.B. per professioneller Rekrutierungsfirmen).

Wir verarbeiten diese persönlichen Daten in Übereinstimmung mit den Datenschutzrichtlinien, es sei denn es gibt Prozesskonflikte mit den Anforderungen eines Gesetzes, in diesem Fall wird das Gesetz vorherrschen.

Bei Überreichung persönlicher Daten an uns bestätigen Bewerber, dass:

  • Sie diese Datenschutzrichtlinien gelesen, verstanden und akzeptieren und den Gebrauch ihrer persönlichen Daten wie hier dargelegt.
  • Persönliche Daten weltweit weitergleitet und verarbeitet werden können, einschließlich Ländern die nicht denselben Level zum Schutz persönlicher Daten angenommen haben, wie das Heimatland des Bewerbers, für den Zweck und die Weise beschrieben in der Datenschutzrichtlinie.
  • Bewerber nicht gezwungen sind uns die angefragten Informationen zu übermitteln, aber eine Verweigerung kann darin resultieren, dass der Bewerbungsprozess für den Job, für welchen sie sich beworben haben, nicht mehr weitergeführt wird.
  • Alle ihre Daten stimmen und mit besten Wissen und Gewissen angegeben werden, zu dem sollen keine wichtigen Informationen nachteiliger Natur wissentlich weggelassen werden. Angabe von nicht korrekten Informationen machen einen Bewerber untauglich für die Anstellung.
  • Diese Datenschutzrichtlinien ist Teil eines angebotenen Angestelltenvertrages für angeworbene Kandidaten durch Hranipex darstellt.

Persönliche Daten die wir sammeln

Die Art personenbezogener Daten, die wir von Bewerbern anfordern und die Art und Weise wie wir diese verarbeiten sind bestimmt bei den Anforderungen des Landes in welchem die Jobposition lokalisiert ist und nicht das Land in welchem er/sie wohnt. Sollte er/sie sich für mehr als einen Standort bewerben oder sollte die Stelle bei welcher er/sie sich beworben hat in mehr als einem Land verfügbar sein, fordern wir die Art personenbezogener Daten vom Bewerber, und verarbeiten diese den Anforderungen aller Länder entsprechend in welchen diese Position ist.


Wir sammeln normalerweise persönliche Daten direkt vom Bewerber, wenn sich dieser für die Stelle bewirbt, wie Name, Kontaktinformation, Arbeits- und Bildungsweg, Erfolge und Testergebnisse. Wir sammeln auch möglicherweise persönliche Daten von Dritten, wie professionelle Rekrutierungsfirmen, Referenzen, vorherigen Mitarbeitern, Hranipex Mitarbeitern mit denen ein Bewerbungsgespräch durchgeführt wurde und Mitarbeiter Backgroundcheck Anbietern, soweit dies nach geltendem Recht zulässig ist.

Sensible persönliche Daten sind eine Teilmenge persönlicher Daten und enthalten Ethik, Gesundheit, Gewerkschaftsmitgliedschaft, philosophische Überzeugung, sexuelle Orientierung, genauso wie andere Kategorien wie im Gesetz vorgeschrieben. Wir werden nicht versuchen diese Daten zu erhalten und werden diese nicht über einen Bewerber sammeln, sofern es vom Gesetz nicht erlaubt ist (z.B. US Überwachung der Chancengleichheit).

Verwendung von persönlichen Daten

Wir sammeln und verwenden persönliche Daten für folgende Personalabteilungs- und geschäftliche Managementgründe:

  • Identifizierung und Bewertung von Kandidaten als potenzielle Mitarbeiter, genauso wie für zukünftige Positionen welche verfügbar werden;
  • Aufbewahrung in Bezug zu Rekrutierung und Einstellung;
  • Sicherstellung der Einhaltung gesetzlicher Anforderungen, einschließlich diverser Aufnahmeanforderungen und Praktiken;
  • Durchführung von Checks einer kriminellen Vergangenheit im Rahmen des Gesetzes;
  • Schutz unserer Rechte in einem genehmigten Umfang oder im Rahmen des Gesetzes; oder
  • Notfallsituationen wo die Gesundheit oder Sicherheit von einer oder mehrerer Personen gefährdet sein könnte;

Wir können auch persönlich Daten von Bewerbern analysieren oder angehäufte/pseudonymisierte Daten zum Verbessern unseres Bewerbungs- und Einstellungsprozesses und Vergrößerung unserer Fähigkeiten Kandidaten erfolgreich anzuwerben.

Wir verarbeiten persönliche Daten für den Zweck der oben beschrieben ist, wenn wir die Zustimmung des Bewerbers haben dies zu tun, wenn ein Angestelltenvertrag mit dem Bewerber eingegangen wird, wenn es für uns notwendig ist eine gesetzliche Verpflichtung einzuhalten, oder wenn es für den Zweck unserer Interessen als globaler Arbeitgeber zu operieren ist.

Datenempfang und internationaler Datenverkehr

Auf persönliche Daten von Bewerbern greifen Rekrutierer und Interviewer zu, die in dem Land arbeiten wo die Stelle für welche sie sich beworben haben liegt, genauso wie Rekrutierer und Interviewer welche in anderen Ländern innerhalb der globalen Hranipex-Organisation arbeiten. Einzelne Personen, die administrative Funktionen ausüben, und das IT-Personal innerhalb von Hranipex kann auch einen limitierten Zugang zu den persönlichen Daten haben um ihren Job zu erledigen. In manchen Ländern können weniger Rechte unter lokalem Gesetz sein, als in dem Land wo der Bewerber wohnt, aber wir haben rechtliche Mechanismen erstellt um einen adäquaten Datenschutz von persönlichen Daten sicherzustellen, welche von Hranipex Niederlassungen und Tochtergesellschaften innerhalb der globalen Hranipex-Organisation verarbeitet werden, dies beinhaltet den Datenverkehr von persönlichen Daten in Länder, in welche der Bewerber nicht wohnt.

Wir pflegen Prozesse, die entwickelt wurden um sicher zu gehen, dass jede Verarbeitung von persönlichen Daten bei dritten Serviceanbietern einheitlich mit den Datenschutzrichtlinien ist und schützt die Vertraulichkeit, Verfügbarkeit und Integrität der persönlichen Daten. Soweit gesetzlich vorgeschrieben haben wir legale Mechanismen entwickelt um einen adäquaten Datenschutz von persönlichen Daten in Drittländern sicher zu stellen.

Zusätzlich können wir persönliche Daten von Bewerbern offenbaren oder weitergeben im Fall einer Umorganisierung, Zusammenschlusses, Verkaufs, Joint Ventures, Zuordnung oder andere Übertragungen oder Umbesetzung von allen oder einer Position unseres Unternehmens.

Datenspeicherung

Wenn ein Bewerber das Jobangebot von uns annimmt, werden alle relevanten persönlichen Daten die während der Bewerbungsphase gesammelt werden Teil seiner/ihrer Personalaufzeichnungen und werden aufbewahrt in Übereinstimmung mit den länderspezifischen Anforderungen. Wenn wir einen Bewerber nicht einstellen speichern und verwenden wir dennoch seine/ihre persönlichen Daten für einen Zeitraum (welcher je nach Land variiert) für systemadministrative Zwecke, um sie für zukünftige potentielle Stellen zu berücksichtigen und um nachzuforschen. Danach speichern wir ein Minimum der persönlichen Daten um die Bewerbungsaktivitäten mit uns zu dokumentieren.

Sicherheit

Wir haben generell akzeptierte Standards von technischer und operativer Sicherheit implementiert um die persönlichen Daten vor Verlust, Missbrauch, Änderung oder Zerstörung zu schützen. Nur autorisierte Personen von Hranipex und unsere dritten Serviceanbieter sind berechtigt auf die persönlichen Daten zuzugreifen und diese Mitarbeiter und dritten Serviceanbieter sind dazu angehalten, diese Informationen vertraulich zu behandeln. Trotz dieser Vorsicht können wir nicht garantieren, dass unautorisierte Personen keinen Zugriff auf die persönlichen Daten haben.

Rechte des Bewerbers

Wir haben Schritte eingeleitet um die persönlichen Daten richtig, komplett und aktuell zu halten für den Zweck für den sie gesammelt und verwendet wurden. Wir haben auch Methoden implementiert welche sicherstellen, dass die Verarbeitung von persönlichen Daten mit den Datenschutzrichtlinien und den Gesetzen vereinbar sind.

Jeder Bewerber hat das Recht auf Einsicht in die persönlichen Daten, die wir von ihm/ihr gesammelt haben für den Zweck der Überprüfung, Modifizierung oder angefragten Löschung der Daten. Er/sie hat das Recht auf die Anfrage einer Kopie der persönlichen Daten, welche wir von ihm/ihr gesammelt haben und das Recht, dass Ungenauigkeiten über ihn/sie korrigiert werden. Ein Bewerber kann auch anfragen, dass wir aufhören seine/ihre persönlichen Daten zu verarbeiten, obwohl wir einige persönliche Daten speichern, welche angefragt oder zulässig sind auf Grund des Gesetzes.

Wenn ein Bewerber eine Anfrage über den Zugriff, Einsicht oder Korrektur der persönlichen Daten, welche wir über ihn/sie gesammelt habe, einreicht oder diskutieren möchte wie wir persönliche Daten verarbeiten, kontaktieren Sie bitte unser Hranipex Büro (Kontaktdetails finden Sie auf hranipex.com).

Um die Privatsphäre und die Sicherheit der Bewerber zu schützen werden wir angemessene Schritte einleiten um seine/ihre Identität zu verifizieren bevor wir einen Zugang zu den persönlichen Daten garantieren. Wir werden vernünftige Versuche unternehmen sofort alle Anfragen welche per Gesetz gefordert werden zu erfüllen oder anderweitig zu reagieren. Es kommt auf die Umstände und die Anfrage an, es kann sein, dass wir nicht den Zugang zu persönlichen Daten liefern können oder Anfragen komplett erfüllen können, zum Beispiel Informationen, die die Identität anderer verraten würde. Wir behalten uns das Recht vor, Anfragen abzulehnen, wenn diese unbegründet, übertrieben oder anderwärtig nicht akzeptabel im Rahmen des Gesetzes sind.

Zusätzlich und durch das Gesetz gewährt, können Bewerber eine Klage einreichen mit der zuständigen Datenschutzbehörde.

Wir führen keine Bewerbungs- und Einstellungsentscheidungen einzig und alleine anhand von automatisierten Entscheidungsfindungen durch.

Cookies und andere Verfolgungstechnologien

Nutzungsbedingungen für Cookies